• Facebook

©2020 by Peter Pirnbacher      Impressum

Wasserspeier (Gargylen)

Geschichte und Hintergrund

Wasserspeiende Monster aus Stein

Wasserspeier oder Gargylen (von französisch gargouille / englisch gargoyle) sind architektonische Elemente zur Wasserableitung an historischen Gebäuden. Sie schießen das gesammelte Regenwasser vom Gebäude weg und verhindern so, dass es ins Mauerwerk und ins Fundament eindringt. Oft werden sie als fantastische Wesen dargestellt.

Zum ersten Mal tauchten Wasserspeier im sechsten Jahrhundert vor Christus auf, meist in Form von Löwen- oder Hundeköpfen. Ab der Romanik (zehntes Jahrhundert) werden die Gargylen oft als dämonische Gestalten mit symbolischer Bedeutung dargestellt. Sie sollen durch ihr dämonisches Aussehen den Geistern und Dämonen einen Spiegel vorhalten, sie vergraulen und somit das Innere der Kirche vor bösen Mächten schützen. Wasserspeier sind deshalb nur an der Außenfassade und niemals im Inneren einer Kirche angebracht. 

Häufig haben sie Schwingen, mit denen sie nach der Legende zwar nicht fliegen, aber gleiten können. In manchen Interpretationen können sie dann doch fliegen. Zum Beispiel in der Zeichentrickserie „Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit“ (Walt Disney Company, 1993 bis 1997).

Ab dem 13. Jahrhundert erhielten die Wasserspeier zunehmend auch menschliches Aussehen und verloren ab dem 15. Jahrhundert ihr abweisendes Antlitz. Wichtige Beispiele für historische Gebäude mit Gargylen sind die Kathedrale von Laon, Notre Dame in Paris, das Ulmer Münster oder der Stephansdom in Wien.

Im Fantasy-Genre sind Gargoyles mystische Wesen, die des Nachts lebendig werden und bei Sonnenaufgang wieder auf ihren vorgesehenen Plätzen auf den Gebäuden zu Stein erstarren. Neben der bereits erwähnten Disney-Serie haben sie auch in den Ultima-Rollenspielen (Richard Gariott, Origin), in den Scheibenwelt-Romanen (Therry Pratchett) und bei Harry Potter (J. K. Rowling) ihre Auftritte. In „Das zwölfte Amulett“ trifft Grimmel auf dem Ulmer Münster drei lebendig gewordene Wasserspeier, einen Drachen, eine Fledermaus und einen Steinbock.

Quelle: Wikipedia

Verpasse keine weitere Infos, indem du dich hier in den Newsletter einträgst.